Wir über uns

 


Unsere Schule trägt seit 1990 den Namen eines studentischen Widerstandskämpfers gegen das Nazi-Regime. Willi Graf war Mitglied der „Weißen Rose“ und wurde mit anderen Mitgliedern dieser Gruppe 1943 hingerichtet. In einer Zeit, in der sich rechtsradikales Ideengut gerade auch in Gruppen von Jugendlichen ausbreitet, ist das Wirken der „Weißen Rose" nicht nur von historischer Bedeutung, sondern mahnt uns alle, wachsam gegenüber extremistischen Thesen zu sein und ihnen zu widerstehen.

Die Willi-Graf-Schule liegt in Berlin-Steglitz in der Nähe des Stadions Lichterfelde, dessen großzügige Anlagen im Sommer für den Sportunterricht genutzt werden. Die Schule direkt ist mit den Bussen der Linien 380 und 186 erreichbar. Sie wird von ungefähr 760 Schülern besucht. Erste Fremdsprache ist Englisch, zweite vorwiegend Spanisch. Neben einer bilingualen Klasse Spanisch richten wir in der Regel zwei Klassen mit Spanisch regulär ein. In einer vierten Klasse werden Schülerinnen und Schüler, die Französisch als zweite Fremdsprache lernen wollen, aufgenommen.

Allgemeine Erziehungsziele und Erwartungen an die Schüler

Wir leiten unsere Schüler zu gewaltfreier Konfliktlösung an, insbesondere die Klassen- und Vertrauenslehrer leisten hierbei einen wichtigen Beitrag. Zum Thema Erziehungsziele möchte ich abschließend herausstellen, dass wir Wert darauf legen, unsere Schüler an  den Entscheidungen und der Gestaltung unserer Schule verantwortungsvoll und kreativ zu beteiligen. Bei der Vorbereitung von Projekten an Projekttagen, der Mithilfe bei der Vorbereitung von Schulfesten und der selbstständigen Organisation von Schulbällen haben die Schüler diese Fähigkeit immer wieder unter Beweis gestellt.

Unser Schulprogramm

Hier geht es zu dem Schulprogramm 2014