++Mo, 14. November 2022++

Liebe Schulgemeinschaft,
wir wollen Kindern und Jugendlichen in der Ukraine eine kleine Freude bereiten und brauchen dafĂŒr eure Hilfe! đŸ€—

Zusammen mit dem Lilienthal und Goethe-Gymnasium wollen wir fĂŒr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler einer Schule [Schulwebsite: http://lyceum4.edu.kh.ua/] in der ukrainischen Stadt Charkiv (Partnerstadt von Steglitz-Zehlendorf) kleine Neujahrsgeschenke sammeln. Denn in der Ukraine gibt es Geschenke zum Neujahr und nicht zu Weihnachten.😊

Macht ihr mit?
Dann bitte kleine PĂ€ckchen (keine Schuhkartons, da zu sperrig) packen

Wo abgeben❓
âžĄïž in der Woche 21.-25. November 28. November bis 02. Dezember (!) jede große Pause im Keller ganz hinten (folgt einfach den Ukraine Flaggen)

Was dabei beachten? ✍
âžĄïždas Geschenk in Geschenkpapier oder Packpapier einwickeln
âžĄïžauf den PĂ€ckchen das Alter und ggf. Geschlecht der Person, fĂŒr die das PĂ€ckchen ist, die SchĂŒler*innen sind zwischen 6 und 17 Jahren alt.
âžĄïžvielleicht noch euren Namen dazuschreiben

Was schenken? 🎁
âžĄïžHaltbare, abgepackte SĂŒĂŸigkeiten, besonders Gummitiere sind total beliebt. Tipp von den SchĂŒler*innen der Willkommensklasse
âžĄïžHandschuhe,
âžĄïžHandwĂ€rmer,
âžĄïžWarme Socken,
âžĄïžMĂŒtzen,
âžĄïžKartenspiele, wie UNO bei den die Sprache egal ist (gibt’s von der Firma Djeco),
âžĄïžSchöne Stifte, Blöcke, usw.
âžĄïžKleine solarbetriebene Taschenlampen
…. und was euch noch einfĂ€llt.

Wir freuen uns auf viele Spenden und danken fĂŒr eure UnterstĂŒtzung!
– “Willi hilft” und die SV

__________________________________________________________________________________

++Mi, 08. Juni 2022++


Heute erschien im Tagesspiegel ein Artikel ĂŒber unsere große gemeinsame Spendensammelaktion mit dem Lilienthal und dem Goethe-Gymnasium. Ihr könnte ihn hier nachlesen.


Ein seltener Anblick. Unser Pausenhof gefĂŒllt mit Autos. Auf der linken Seite ging es noch weiter.
An der Nathanael-KIrche am Grazer Platz wurden die Pakete abgeliefert. Von dort gehen sie in die Ukraine.

__________________________________________________________________________________

++Mi, 06. April 2022++

Hier ein kleiner Einblick in den heutigen Besuch des StaatssekretĂ€rs anlĂ€sslich des Starts unserer ukrainischen Willkommensklasse. Das Presseecho war grĂ¶ĂŸer als erwartet und wir sind froh nun wieder an die eigentliche Arbeit gehen zu können.


__________________________________________________________________________________

++Fr, 01. April 2022++

Das Résumé unserer bisherigen Spendeneinnahmen:

    • Am 12.MĂ€rz wurden per Paypal 5290€ an die Ukraine-Nothilfe des DRK gesendet.
    • Heute am 01. April werden 6.253,56€ ĂŒber den Förderverein an die Ukraine-Hilfe Berlin e.V. ĂŒberwiesen.

D.h. insgesamt wurden ĂŒber unsere Schule unglaubliche 11.543,56€ fĂŒr die Menschen in der Ukraine gespendet. Von den ganzen Sachspenden Anfang MĂ€rz mal abgesehen. Wir sind schlichtweg ĂŒberwĂ€ltigt. Danke an alle Helfer*innen!

__________________________________________________________________________________


++Sa, 19. MĂ€rz 2022++

Unsere heutige Spendensammelaktion auf dem Kranoldplatz war ein voller Erfolg. Alle Rosen gingen weg und auch die PapierfĂ€hnchen waren heiß begehrt.

Wir haben soeben durchgezĂ€hlt: Es kam die unglaubliche Summe von 2134,62 € zusammen. Danke an alle Beteiligten!

   

 

__________________________________________________________________________________

++Fr, 18. MĂ€rz 2022++

Liebe Schulgemeinschaft,

am Montag bekam ich Nachricht von der Schulaufsicht: Wir werden eine ukrainische Willkommensklasse von 12 SchĂŒler*innen bekommen. Sie wird wahrscheinlich bereits zum 1. 4. 2022 eingerichtet und eine sogenannte „WK16+” werden. Es handelt sich also um Ă€ltere Jugendliche, die in der Ukraine eigentlich vor dem Abitur standen. Sie sollen – Stand heute – zunĂ€chst in Deutsch fit gemacht werden und danach in noch zu schaffende, an das ukrainische System angepasste Schulstrukturen ĂŒbergehen, um dann das ukrainische Abitur zu machen. Das passiert aber nicht bei uns.

Die Projektgruppe „Willi hilft” möchte die neuen SchĂŒler*innen mit einem Patenprogramm unterstĂŒtzen. Unsere Vorstellung ist, dass jeder Gast zwei bis drei gleichaltrige oder Ă€ltere Paten bekommt, die auf der einen Seite schulisch helfen (Hausaufgaben, Deutsch-Konversation etc.), auf der anderen Seite die GĂ€ste in ein nachmittĂ€gliches Freizeitprogramm einbinden, sei es durch Sport, sei es durch gemeinsames Shopping etc.. Familienanschluss (mal zum Essen mitkommen, Ausflug am Wochenende u.a.) ist natĂŒrlich ebenfalls gerne gesehen. Außerdem halten die Paten die Verbindung zur Projektgruppe und teilen mit, wenn irgendein materieller Bedarf besteht, bei dem die Schulgemeinschaft aushelfen könnte.

SchĂŒler*innen der Oberstufe und der 10. Klassen (angesichts der Altersstruktur der GĂ€ste fallen jĂŒngere SchĂŒler*innen zunĂ€chst aus, und die Q4 wird zurzeit andere Sorgen haben), die zu einer solchen Patenschaft bereit sind, sollten Zeit und einen der Aufgabe entsprechenden, langen Atem haben, zudem schulische Leistungen, die eine neue, ggf. zeitaufwĂ€ndige FreizeitbeschĂ€ftigung auch zulassen. Des Weiteren haben wir thematisiert, dass die Patenschaft auch das FeingefĂŒhl voraussetzt, mitzubekommen, wenn der Gast auch einmal seine Ruhe haben und nicht zwangsbeglĂŒckt werden möchte, sowie die FĂ€higkeit, möglicherweise konflikttrĂ€chtige Positionen auszuhalten. Über die Rolle z.B. der deutschen Politik im derzeitigen Konflikt können ja durchaus unterschiedliche Positionen aufeinanderprallen.

Ich wĂŒrde mich freuen, wenn das Vorhaben auch in den ElternhĂ€usern Anklang fĂ€nde.

Weitere Aktion der Projektgruppe:
Am Samstag werden von Freiwilligen aus unserer SchĂŒlerschaft weiße Rosen mit WGG-BĂ€ndchen gegen eine Spende fĂŒr die Ukraine-Hilfe e.V. verteilt. Organisation und Logistik liegen grĂ¶ĂŸtenteils in den HĂ€nden von Frau MĂŒller (Förderverein) und Frau Tschirschwitz (Schulsozialarbeit), denen an dieser Stelle herzlich gedankt sei.

Herzliche GrĂŒĂŸe
Ihr
Hans Steinke

 

__________________________________________________________________________________

++Fr, 11. MĂ€rz 2022++

Liebe Schulgemeinschaft,

die Projektgruppe „Willi hilft” wird sich in der kommenden Woche auf das Sammeln von Geldspenden fokussieren. Die ĂŒberwĂ€ltigende Flut von Sachspenden allerorten in der vergangenen Woche hat die Hilfsorganisationen bereits an logistische Grenzen gebracht, wobei auch der Personalaufwand beim Sortieren und Umverpacken des Gespendeten immens ist und KapazitĂ€tsgrenzen zu sprengen droht.
Geld ist nach Expertenaussagen im Moment die wirkungsvollere Hilfe. Wir sind ĂŒbereingekommen, nach dem beeindruckend frĂŒhzeitigen Erreichen des 5.000-€-Ziels zugunsten des Roten Kreuzes alle BetrĂ€ge, die bis morgen noch auf dem PayPal-Konto landen, der Ukraine Hilfe Berlin e.V. zukommen zu lassen. Diese hatte bereits die Sachspenden letzter Woche entgegengenommen und erweist sich als der effizienteste Partner, um die Mittel schnell und gezielt dort einzusetzen, wo sie gebraucht werden. Nach dem 12. 3. 2022 sammeln wir weiterhin Geldspenden fĂŒr den Ukraine-Hilfe Berln e.V., die wir ab dann allerdings ausschließlich auf das Fördervereinskonto, Kontonummer: DE92 1008 0000 0332 2051 00, BIC: DRESDESS100, Stichwort „Ukraine”, zu ĂŒberweisen bitten.

Am Samstag nĂ€chster Woche (19.03.) wird die Projektgruppe mithilfe freiwilliger SchĂŒler*innen auf dem Wochenmarkt am Kranoldplatz Fördervereins-gespendete weiße Rosen gegen Spenden fĂŒr die Ukraine-Hilfe e.V. verteilen

Herzliche GrĂŒĂŸe
Ihr
Hans Steinke

 

__________________________________________________________________________________

++Fr, 04. MĂ€rz 2022++

Liebe Schulgemeinschaft,

die erste Phase der Aktion „Willi hilft“ findet heute ihren Abschluss
mit dem Transport von insgesamt 56 Umzugskisten mit gespendetem Material an
die Sammelstellen der Ukraine-Hilfe e.V.. Des Weiteren ist die Marge von
5.000 €, die wir uns bis zum 12. 3. 2022 auszufĂŒllen vorgestellt hatten,
bereits heute erreicht worden. Das macht mich dankbar und stolz auf
unsere Schulgemeinschaft. Insbesondere Ihrem Kreis gegenĂŒber möchte ich
meine tiefe Dankbarkeit fĂŒr so viel GroßzĂŒgigkeit aussprechen, auch
denjenigen von Ihnen, die die Sachspenden in die Sammelstellen
fahren gefahren haben.

Gleichzeitig ist uns allen bewusst, dass dies der Anfang eines langen
Leidensweges mit unklarem Ausgang ist, der uns einen langen Atem bei der
AusĂŒbung der SolidaritĂ€t abverlangen wird. Die Projektgruppe wird sich
in der kommenden Woche erneut kurzschließen und die nĂ€chsten Aktionen
planen.

Herzliche GrĂŒĂŸe
Ihr
Hans Steinke

__________________________________________________________________________________

++Die, 01. MĂ€rz 2022++

Liebe SchĂŒlerinnen und SchĂŒler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Eltern,
liebe Freunde des Willi-Graf-Gymnasiums,

unsere abendliche Sitzung fĂŒr das Programm „WILLI HILFT“ ist soeben zu Ende gegangen und da Eile geboten ist, veröffentlichen wir diesen Aufruf heute Abend (01. MĂ€rz) per Mail und online mit der dringenden Bitte um UnterstĂŒtzung. Wir haben uns in einer ersten Phase auf zwei Handlungsfelder konzentriert: Geldspenden und Sachspenden. Weitere Schritte werden folgen.

Gern wĂŒrden wir auch weitere engagierte Mitglieder unserer Projektgruppe „Willi hilft“ begrĂŒĂŸen, gern auch auf Elternseite.

Zu unserer Geld-Sammelaktion haben wir uns auf folgendes Verfahren geeinigt:

Über folgenden Link kann ĂŒber PayPal gespendet werden. Unser Ziel ist die 5.000-€-Marge bis zum 12.03.2022 zu erreichen. Die komplette Summe wird dann weitergeleitet auf die Ukraine-Hilfe des DRK.

https://www.paypal.com/pools/c/8HGLwf8MyN

Wer PayPal nicht verwenden will, kann die Spende auch ganz klassisch an den Förderverein ĂŒberweisen und dieser paypalt es dann an die Spendenaktion weiter:

    • Verein der Freunde des Willi-Graf-Gymnasiums e.V.
      IBAN: DE92 1008 0000 0332 2051 00
      Verwendungszweck: Ukraine

Zu den Sachspenden:
Wir wollen unsere Sachspenden der Ukraine-Hilfe Berlin e.V. (alternativer Link zur Facebook-Seite) zukommen lassen, die auf eine lange Erfahrung in der Logistik in der schmerzhaften Geschichte des bewaffneten Konfliktes, in den die Ukraine seit 2014 verwickelt ist, verfĂŒgt.

 

Wir bitten so schnell wie möglich um…

    • Umzugskartons, in denen sich die Sachspenden gut transportieren lassen.

Wir bitten bis Freitag, den 4. 3. 2022 um 
.

    • SchlafsĂ€cke, Erste-Hilfe-Decken (Thermodecken, Rettungsdecken), Babynahrung, Milchpulver, Windeln, Hygieneartikel, speziell Frauenhygieneartikel
    • Batterien, aufgeladene Powerbanks, Taschenlampen, Campinglampen,
    • Lebensmittelkonserven (Dosen, die sich ohne Dosenöffner öffnen lassen)
    • Masken (FFP2 oder medizinisch).

Wir benötigen


    • Fahrer*innen mit beladungsfĂ€higem Wagen, die am Freitagnachmittag die gesammelten Sachspenden in die verschiedenen Sammelstellen der Ukraine Hilfe e.V. fahren.
    • Sachspenden werden tĂ€glich in den großen Pausen und vor dem Unterricht von SchĂŒler*innen der Q2 und Q4 im Kellertrakt neben dem Streitschlichterraum entgegengenommen.
    • Update 02. MĂ€rz: 
      Herzlichen Dank fĂŒr die vielen Fahrdienst-Angebote fĂŒr den kommenden Freitag! Der Willi-Graf-Fuhrpark ist so immens geworden, dass wir vielleicht nicht alle Angebote diese Woche nutzen mĂŒssen, aber wir werden fĂŒr spĂ€tere Aktionen darauf zurĂŒckkommen!
      Ansprechperson fĂŒr die Transportkoordination am Freitag ist unser SchĂŒlersprecher Jona Claßen -> jonatclassen[at]gmail.com
      Er bekommt die bisher erstellte Fahrdienst-Liste und kĂŒmmert sich um die Kommunikation. 

Wer ÜbernachtungsplĂ€tze fĂŒr Menschen aus der Ukraine anbieten möchten, benutzt am besten direkt die zentrale Plattform unterkunft-ukraine.de.

Ich danke im Namen der WILLI-HILFT-Gruppe allen im Voraus!

Hans Steinke (Schulleitung)

 

Aktuelles
Kontakt
  • 030 7729004
  • sekretariat@willi-graf-os.de
Willi-Times SchĂŒlerzeitung
Die Redaktion der Willi-Times ist eine bunte Mischung von SchĂŒlern aus den JahrgĂ€ngen 7 bis 12.
zur aktuellen Ausgabe