Suche

Alte Bilder der Schule

Der durch einen Volltreffer zerstörte Haupteingang. Die Klassenräume zur Straßenfront sowie der linke Gebäudeflügel waren ausgebrannt und somit unbenutzbar. Der Raum über der Abstützung war heimliches Refugium – „for smokers only!“.
Auch Lehrer kauften sich bei Schülern ab und zu eine amerikanische Zigarette (Preis 7,50 Besatzungsmark). Im rechten Gebäudeflügel (verdeckt) waren das Sekretariat und ein Klassenraum untergebracht.

 

 

 

Einziger Zugang zum Gebäude bestand nur über den Schulhof. Im linken Gebäudeteil waren benutzbare Klassenräume untergebracht. Das Treppenhaus (in der Mitte) diente als Aula. An der Hauswand ließ Dr. Grumann die Schüler den Schutt beseitigen und ein Beet anlegen, um mit Mais die Mendelschen Gesetze zu demonstrieren.

 

 

 

In den Wintermonaten war ein Beheizen der Räume nur bedingt möglich. Die Schüler und Lehrer trugen Mäntel und Handschuhe. Wenn kein Heizmaterial vorhanden war, gab es Kohleferien. Einmal sogar wurden die Weihnachtsferien verlängert; am ersten regulären Unterrichtstag nach den Weihnachtsferien war ein Schild an der Eingangstür angebracht: Unterricht fällt wegen Kohlenmangels aus!

Kontakt
  • 030 77205790
  • sekretariat@willi-graf-os.de
Willi-Times Schülerzeitung
Schreib deinen Text. Komm zu uns!
Unsere Seite