Computernetzwerk

Allgemeines

Selbstverständlich hat unsere Schule auch ein Computernetzwerk. Es stehen drei Computerfachräume unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Zwei weitere Räume werden derzeit vorbereitet. Daneben gibt es in allen Fachräumen festinstallierte Computer, die entweder ein SmartBoard oder einen Beamer haben. Zusätzlich stehen mehrere Laptops mit Beamern für den mobilen Einsatz zur Verfügung. Diese können sowohl über Kabel - alle Räume sind mit Netzwerksteckdosen ausgerüstet - als auch über WLAN Kontakt mit dem Server und dem Internet aufnehmen.

Schüler und Lehrer können ebenso ihren eigenen Laptop zur Benutzung im WLAN anmelden. Der Zugang erfolgt dann über OpenVPN. Die Installation ist bei Windows, MacOS X und Linux sehr einfach. Die Konfigurationsdatei und die Zertifikate erhalten Lehrer und Schüler auf Antrag. Nicht aufgenommen werden jedoch Geräte, die nur die Größe des iPhone haben oder noch kleiner sind.

Computerbenutzerordnung des Willi-Graf-Gymnasiums

Damit ein ungestörtes Arbeiten gewährleistet ist, ist während des Aufenthalts in den Computerräumen folgendes zu beachten:

  • Geräuschpegel niedrig halten. Dies gilt insbesondere, wenn andere Schüler versuchen, in den Computerräumen zu arbeiten.

  • Kein Toben in den Computerräumen.

  • Computerräume sauber hinterlassen. Insbesondere ist der Müll in den dafür vorgesehenen Mülleimern zu entsorgen und die Stühle sind zurückzustellen.

Da das Arbeiten mit den Computern ausschließlich für schulische bzw. unterrichtliche Zwecke gedacht ist, ist im Umgang mit den Computern Folgendes zu beachten:

  • Das Installieren von Software darf nur in Zusammenarbeit mit der Systemadministration durchgeführt werden. Die Nutzung von nicht ordnungsgemäß lizenzierter Software ist nicht zulässig.

  • Veränderungen an den Geräten sind nicht erlaubt.

  • Der Aufruf von Web-Seiten mit pornographischem, illegalem, gewalttätigem oder jugendgefährdendem Inhalt ist verboten, unabhängig vom Alter des Aufrufenden. Dies umfasst insbesondere Seiten, die Gewalt zur Schau stellen oder urheberrechtlich geschützte Werke (z. B. Programme oder MP3s) unerlaubt anbieten.

  • Die Weitergabe von Passwörtern und das Benutzen fremder Passwörter (auch mit Genehmigung des Passwort-Inhabers) ist strikt untersagt.

  •  Auf den Rechnern müssen alle Dateien im privaten Verzeichnis oder nach Absprache oder Aufforderung durch eine Lehrkraft in einem dafür vorgesehenen öffentlichen Verzeichnis gespeichert werden. Dateien außerhalb des privaten Verzeichnisses werden ohne Vorwarnung in regelmäßigen Abständen gelöscht. Für Datensicherung im privaten Verzeichnis ist der Benutzer selbst verantwortlich.

  • Nach Beendigung der Arbeit an einem Computer muss sich der Benutzer abmelden und gegebenenfalls den Rechner geordnet herunterfahren.

Die Nutzung der Computer ist ausschließlich für schulische Zwecke gestattet. Auf den schuleigenen Rechnern gespeicherte Daten und auf ihnen vorgenommene Aktionen (z. B. der Aufruf von Webseiten) können von der Systembetreuung jederzeit eingesehen und Informationen darüber gegebenenfalls zum Zwecke der Wahrnehmung von Aufsichts- und Kontrollbefugnissen weiterverwendet werden (§ 11 Abs. 4 Satz 1 BlnDSG).

Bei Fragen, oder wenn das Passwort verloren gegangen ist, können Sie sich an mich wenden.

R. Eichhardt, IT-Beauftragter