BVBO (Vertiefte Berufsorientierung)


Projekt „Berufsorientierung” am Willi-Graf-Gymnasium

Im Schuljahr 2009 / 2010 wurde erstmals mit den damaligen 8. Klassen ein Projekt zur Berufsorientierung in Kooperation mit dem FIKO-Institut für Handlungskompetenz im Rahmen des Berliner Programms für vertiefte Berufsorientierung (bvbo) an unserer Schule durchgeführt.

Unter Anleitung von Mitarbeitern dieses Instituts haben die Schüler einen Wirtschaftskreislauf erstellt, nachdem sie sich auf ein gemeinsames Ziel – die Organisation und Durchführung einer Modenschau - geeinigt hatten. Zunächst einmal erarbeiteten die Schüler, welche Berufsgruppen hierfür zuständig wären, um sich dann für den Beruf ihrer Wahl zu bewerben.

Benötigt wurden u.a. Ton- und Lichttechniker, Schneider, Casting-Agenten, Maskenbildner, Eventmanager, Bühnenbauer. Im Rahmen einer Projektwoche wurde in den einzelnen „Firmen“ unter fachkundiger Anleitung von Vertretern der jeweiligen Berufssparten an der Vorbereitung der Modenschau gearbeitet, die dann schließlich als Höhepunkt der investierten Mühe Eltern und Schülern präsentiert wurde.

Vom 11. bis 18. Januar 2011 fand die Projektwoche unter dem Motto „Foto- und Filmvernissage zum Thema: Liebe zum Beruf“ statt. Der Unternehmenskreislauf zeigt die Firmen und die entsprechenden Tätigkeiten, auf die sich die Schüler beworben und in der Woche mit viel Einsatz gearbeitet haben.

Bild

 

Am 18. Januar 2011 fand die Abschlusspräsentation statt.

Im  Schuljahr 2010/11 hatte die Planspielwoche I'LL WORK vom 18.-26. Januar 2012 das Motto: „Musik verbindet Kulturen“. Die Schüler arbeiteten vom 18. -25. Januar in ihren „Firmen“, für die sie sich im Rahmen des Deutschunterrichts beworben hatten. Die Schüler wurden in ihren Firmen von den I'LL WORK-Profis aus der Berliner Mode-, Musik-, Film- und Eventbranche begleitet, um erstmalig ein Live-Konzert am 25.1. vor 300 Gästen für die türkische Popsängerin Aynur Aydin in der Aula zu planen und zu realisieren.

Am 30. Januar 2013 veranstalteten die 8. Klassen im Rahmen des I'LL WORK-Projektes eine Spendengala für eine kolumbianische Schule. Die diesjährige Abschlusspräsentation war ein besonderes Highlight, denn sie hatte sich zum Ziel gesetzt, für unsere Partnerschule in Barranquilla, Kolumbien, dem Instituto Experimental Atlantico (IEA), eine Spendengala zu veranstalten (weiterer Link: hier).

Seit dem Schuljahr 2010 / 2011 ist es gelungen, die Kooperation mit dem FIKO-Institut auszuweiten und alle Klassenstufen in das Projekt „Berufsorientierung“ einzubinden (s.Termin-Tabelle). Die meisten 7. Klassen nehmen am Projekt „Komm auf Tour“ teil. In diesem Projekt können Schüler spielerisch ihre Stärken kennenlernen.

In der Sekundarstufe II wird seit dem  Schuljahr 2011/12 der 3-stündige Ergänzungskurs „Studium und Beruf“ für das 1. und 2. Kurshalbjahr angeboten. Highlight der Kursarbeit war die Planung und Durchführung des „Tages der Berufe“ am 9. März 2012.

Tag der Berufe

Des Weiteren können Sie hier die Bilder zum BVBO Tag finden.

Anmeldung

Der kommende Tag der Berufe wird am 6. März 2013 stattfinden.

Als ein weiterer wichtiger Baustein für die Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaft und unserer Schule wurde am 15. August 2012 eine Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung der vertieften Berufsorientierung zwischen der A Vitamin Kreativagentur GmbH, der FIKO GmbH und dem Willi-Graf-Gymnasium unterzeichnet. Diese Kooperation kam im Rahmen der Clusterstrategie des Landesprogramms BVBO - innerhaltb des Clusters Informations-und Kommunikationstechnologien, Medien und Kultur - zustande  (nähere Informationen hier). Gerade dieser Cluster spiegelt die Berliner Wirtschaftsstruktur wider und bietet den Schülern vielfältige Berufseinsichten.

Nähere Informationen zum Kooperationsvertrag finden Sie unter den folgenden Links:

1) BVBO

2) Feierliche Unterzeichnung

3) Partner im Cluster / Kreativagentur A Vitamin

Am 21.2.2013 wurde ein weiterer Kooperationsvertrag mit dem internationalen Unternehmen PricewaterhouseCoopers unterzeichnet.

http://blogs.pwc.de/ausbildung/)

http://www.pwc.de

Heike Hansen
(Koordinatorin für Berufsorientierung und Betriebspraktikum)

Zur Ausbildung: