Spanisch als 2. Fremdsprache

Am Willi-Graf-Gymnasium wird Spanisch bereits seit 1976 unterrichtet. Begonnen wurde mit dem Wahlfach ab der 9. Klasse und mit nur einer Lehrerin. Heute sind es bereits acht Lehrkräfte, sowie zwei bis vier Referendarinnen und Referendare, und wir richten in der Regel drei 7. Klassen mit der zweiten Fremdsprache Spanisch ein (zusätzlich zur bilingualen Klasse).

In der siebten und achten Klasse wird Spanisch vierstündig, in der neunten und zehnten Klasse dreistündig unterrichtet. In den ersten beiden Lernjahren gibt es in einer oder zwei Stunden der Woche Teilungsunterricht, wodurch die Schülerinnen und Schüler deutlich mehr Gelegenheiten bekommen, die Sprache zu sprechen.

Seit dem Schuljahr 2011-2012 arbeiten wir in der Sekundarstufe I mit dem Lehrwerk Apúntate und seinen zahlreichen Begleitmaterialien, die auf methodisch vielfältige Art und Weise den kommunikativen und kooperativen Ansatz des Spracherwerbs in den Vordergrund stellen. Natürlich wird auch gesungen, gerätselt und gespielt oder wir probieren typische Rezepte der spanischsprachigen Länder aus. In der fortgeschrittenen Mittelstufe kommen zunehmend komplexere Texte und visuelle Unterrichtsmaterialien zum Zuge.

In der gymnasialen Oberstufe, d. h. in den Jahrgängen 11 und 12, kann Spanisch fortgesetzt werden. Hier wird vorrangig mit von den Lehrkräften entwickelten bzw. entdeckten aktuellen Materialien gearbeitet. Spanisch kann auch als Prüfungsfach im Abitur gewählt werden.

Unser Fachraum Spanisch ist mit einem Smartboard ausgestattet, wodurch sich weitere attraktive Möglichkeiten einer modernen Unterrichtsgestaltung bieten.