Gesellschaftswissenschaften

Geschichte ist nie zweckfrei, nie neutral.
Sie erklärt immer - durch Erzählungen
über angeblich relevante Geschehnisse
und Wandlungen in der Vergangenheit
- die Gegenwert und eröffnet dadurch
die Zukunft. Aber wie?

Bodo von Borries

 

Der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften ist der größte Fachbereich des Willi-Graf-Gymnasiums und ist mit den Fächern Geschichte/Sozialkunde, Politikwissenschaft, Geografie und Ethik folgendermaßen vertreten:

  • Geschichte, Politikwissenschaft und Geografie werden in der gymnasialen Oberstufe als Grundkurse und als Leistungskurse angeboten

  • Seminarkurse zu politischen und historischen Themen werden als Ergänzungskurse angeboten und können mit einer BLL (Besondere Lernleistung) in das Abiturverfahren eingebracht werden

  • Geschichte/Sozialkunde werden ab der 7. Klasse im Umfang von zwei Wochenstunden erteilt

  • Ethik wird seit dem Schuljahr 2006/07 verpflichtend ab der 7. Klasse mit zwei Wochenstunden unterrichtet

  • Geografie wird zweistündig bzw. teilweise einstündig epochal unterrichtet

Seit 2011 besteht bei uns die Möglichkeit, im Wahlpflichtunterricht Gesellschaftswissenschaften zu belegen. Hierzu zählen die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft, Sozialkunde, Ethik und Geografie. In diesem Lernbereich sollen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die unterschiedlichen Lebenswelten der Menschen in Deutschland, Europa und andere Teilen der Welt erhalten. Die Projektarbeit ist dabei neben anderen schülerorientierten Arbeitsformen eine bevorzugte Möglichkeit, im Team aktuelle Themen zu erschließen und in der Gruppe zu präsentieren. Dies wird im besonderen Maße durch das Projekt „Stadtschloss.Forscher" zur Baukultur im Schulunterricht erreicht, das einen ganz wichtigen Beitrag zum Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften darstellt.  Diese Projektorientierung wurde auch durch den Kooperationspartner „kleine baumeister" ermöglicht und weitergeführt.

 

Zusatzkurse, Initiativen, AG's, Projekte

Seit drei Jahren werden Seminarkurse zu politischen und historischen Themen angeboten. Diese Kurse bieten im Rahmen der wissenschaftspropädeutischen Ausbildung die Möglichkeit, eine Besondere Lernleistung (BLL) als Facharbeit anzufertigen, die dann als 5. Prüfungskomponente ins Abitur eingebracht werden kann.

 

Projekte

Durch eine Schülerinitiative wurde im Sommer 2013 der Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. WIr verstehen diese Auszeichnung nicht nur als Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit, sondern wollen durch kontinuierliche Arbeit im Rahmen einer AG auch das Bewusstsein von Stereotypen, Vorurteilen und Klischees diesem Ansatz auch in Zukunft gerecht werden.

 

 

Udo Deus, Fachbereichsleiter Gesellschaftswissenschaften