Schuljahr 2015/16

Das Schuljahr 2015/16 war wieder ein spannendes Jahr für unsere AG. Der Schwerpunkt lag dabei in diesem Jahr bei der Integration der Willkommensklassen und der Organisation der Projekttage. Große Aufgaben, die wir gespannt, aber auch angespannt, angepackt haben. Begonnen haben wir das AG-Jahr allerdings mit einem Spendenaufruf für eine naheliegende Flüchtlingsunterkunft. Dabei konnten wir eine riesige Hilfsbereitschaft und Solidarität spüren und sammelten demzufolge auch viele Spenden ein. An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an alle SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern, die das erst ermöglicht haben!

In der Folge entwickelte die AG ein Konzept zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Schulgemeinschaft und Flüchtlingen.

Hier das Konzept (PPP):

Dann kam es zu einem Ereignis, das die AG-Planungen über den Haufen warfen: die Einrichtung von Willkommensklassen. Leider wurde diese Entscheidung mehr oder weniger über Nacht getroffen, sodass wir wenig Zeit hatten das gut vorzubereiten. Dennoch gelang es unserer AG in einem minimalen Zeitraum ein schönes Willkommensevent vorzubereiten und erneut Spenden einzusammeln, darunter Hefter und Stifte, aber auch Süßigkeiten. Diese Spenden haben sich vor allem in den ersten Wochen als überaus nützliche Aktion herausgestellt, da in den ersten Wochen keine bzw. nur unzureichend Unterrichtsmaterialen verfügbar waren. Mittlerweile sind die Willkommensklassen fester Bestandteil der Schule und nicht wegzudenken.

Zu guter Letzt stand die wohl größte Herausforderung an: 600 SchülerInnen plus Lehrer an zwei Projekttagen sinnvoll zu beschäftigen. Das Hauptziel war die Integration der WillkommensschülerInnen in unsere Schulgemeinschaft zu fördern. Das Rahmenthema der Projekttage lautete:

مغترب - encontrarse en aguas desconocidas - to be in uncharted waters („NEULAND“)

Die SchülerInnen wählten einen Workshop (z. B. Tanz, Graffiti oder Film) aus und erarbeiteten mit einem Betreuer eine Präsentation, die dann am Folgetag bei dem Abschlussevent mit Grillabend stattfand. Trotz der organisatorischen Herausforderung waren die Projekttage ein voller Erfolg!

Hier das Programm